Sie sind hier: Startseite » Avanti Nähstudio

Selbst ist die Frau ...

Das Avanti Nähstudio ist Sonjas Ressort und sorgt nicht nur für schöne Accessoires und Geschenke für Familie und Freunde. Hier werden auch Aus- und Verbesserungen für den Avanti entwickelt und umgesetzt.

Neben dem Nähen verbringt Sonja ihre Freizeit und die Zeit im Wohnmobil auch gerne und viel mit Stricken. Daher gibt es hier sowohl Tipps was für den Avanti so alles gebastelt und genäht wurde als auch Infos zu den mobilen Strickprojekten.

  • Videos auf YouTube
  • Strickprojekte
  • Nähprojekte
Beschreibung Link
Teppichboden im Avanti

Das bisher größte und aufwendigste Projekt des Nähstudios.

Zuallererst braucht man eine Vorlage – entweder tut es hier der Teppich ab Werk oder man puzzelt sich eine Vorlage aus Packpapier zusammen. Für den Avanti hatten wir bereits direkt nach der Auslieferung solche Vorlagen anhand der Werksteppiche erstellt. Nach eingehenden Praxistests haben wir jedoch von einem durchgehenden Teppich für den gesamten Boden Abstand genommen. Das hatte was mit der Erreichbarkeit der Bodenfächer im Doppelboden zu tun. Unser Teppichboden besteht daher aus mehreren Teilen. So aufgeteilt, dass die jeweiligen Bodenfächer ohne Komplikationen zu erreichen sind.

Dann benötigt man natürlich Teppichboden. Hier kann man ganz nach persönlichem Geschmack über Farbe, Höhe, Dichte etc. entscheiden. Es bietet sich entweder Meterware an oder man schaut in den regionalen Möbelhäusern. Wir haben uns für die schwedische Möbelhaus Variante Stoense in Mittelblau entschieden. Den gibt es in verschiedenen Größen. Wir brauchten für unseren Boden zwei Teppiche (133x195 cm und 80x150 cm). Daraus wurden die einzelnen Teile nach den Vorlagen grob auf dem heimischen Wohnzimmerboden ausgeschnitten. Da der Avanti hier und da kleine Ecken und Kanten durch den Möbelbau hat, war die große Herausforderung im Avanti, diese mit dem Teppichmesser anzupassen und nicht zu viel abzuschneiden. Da der Teppich doch etwas störrisch war und zwischen Küche und Bad auch nicht so viel Bewegungsfreiheit herrscht, braucht es hier Geduld und auch Kraft und vor allem – ein sehr stabiles und scharfes Teppichmesser. Der kurzflorige und dennoch flauschige Teppich hat den Vorteil, dass man die Schnittkanten und Übergänge zwischen den Teppichen kaum sieht und er sich auch schön in die kleinsten Winkel anpasst. Das Ganze gibt es selbstverständlich auch als Video auf unserem YouTube Kanal.

Viel Spaß beim Nachmachen!
Filz“körbchen“ für offene Regale.

Also, wer es noch nicht bemerkt hat: Dirk ist empfindlich bei Geräuschen aus dem Aufbau während der Fahrt. Nun haben wir diese schönen, zahlreichen offenen Ablagen unter unseren Oberschränken über dem Heckbett bzw. offene Regale in der Dinette. Also was tun? Nicht nutzen? Kommt gar nicht in Frage! Es mussten geräuschdämpfende passende Körbchen – auch Utensilos genannt - her. Dafür im Internet grauen Filz bestellt – ich glaube die Stärke ist 4mm – das Maßband gezückt und los geht’s. Grundfläche ausmessen, gewünschte Höhe ermitteln und Schnittmuster erstellen. Schnittmuster auf den Filz übertragen, zuschneiden und an den Kanten zusammennähen. Ich habe mit der Nähmaschine genäht. Wer mag, kann auch grobe, sichtbare Nähte mit der Hand setzen, sieht auch toll aus. Die passen perfekt in die offenen Regale und es klappert kein Kugelschreiber oder anderer Kleinkram mehr rum!

Silent Van - Happy Man!
Vorhänge für Schiebetür und Hecktüren

Die Kastenwagenfahrer werden es kennen: Kältebrücken an Schiebe- und Hecktüren. Nicht schön, wenn man ganzjährig mit dem Auto unterwegs ist. Daher hatten wir ziemlich schnell nach den ersten kälteren Nächten die Idee, diese mit Vorhängen zu versehen. Gesagt – geplant – getan.

Aber wie sollte es aussehen? Was hält die Wärme drinnen und die Kälte draußen? Großmutters Gardinen eignen sich dafür sicher nicht und sind auch nicht so ganz nach unserem Geschmack. Da wir Funktionalität wollten, hatten wir schnell das Richtige gefunden: Softshell und Fleece. Gibt es als Meterware - eine Seite Softshell, die andere Fleece. Farbe war auch kein Diskussionspunkt. Softshell Schwarz, Fleece in grau. Es gibt auch Thermostoffe, die sicherlich bessere Isolationseigenschaften haben, aber wir mögen den Softshell, da er beim Öffnen der Türen bei Regen zwar nass wird, aber nicht durchnässt.

Dann haben wir die Türöffnungen ausgemessen. Die Schiebetüre bekam einen großen Vorhang von ca. 128 cm breit und 182 cm lang, und die Hecktüren wurden oberhalb des Bettes mit 4 und unter dem Bett zur Heckgarage mit 2 Vorhängen versehen. Jetzt sagt bestimmt der ein oder andere: Wieso unter dem Bett auch Vorhänge? Hält die Kälte draußen und neugierige Blicke ab, wenn die Türen auf sind. Muss ja nicht jeder sofort sehen, was wir so alles dabeihaben…..

Nun wurden die Vorhänge jeweils mit einem schwarzen Gardinenband versehen, die – von Dirk in Handarbeit - schwarz lackierten Gardinengleiter/-röllchen angebracht und dann ab in den Avanti. Dort hatte Dirk bereits passgenau geschnittene abgerundete Alugardinen Profile angebracht. Dabei wurden die Halter jeweils in die Möbel (Regal über der Schiebetür, Hängeschränke im Heck und unter das Bett) geschraubt und dann die Profile eingeklemmt. Röllchen einfädeln und fertig. Auch diesen Vanlife-Hack kannst du dir in einem Video von uns ansehen.

Eierwärmer "Bommelmütze"

Da Sonja für die "Inneneinrichtung" der Avanti Küche keine passenden Eierwärmer im Handel gefunden hat - wurden kurzerhand Mini Bommelmützen für die sonntäglichen Frühstückseier aus farblich passender Sockenwolle selbst gestrickt. Hierfür eignen sich auch Wollreste ganz hervorragend. Auch hat Sonja eine Weihnachts-Zipfelmützen-Variante erfunden.
Die Mini Mützen erfreuen sich großer Beliebtheit und werden auch gerne an Freunde und Familie verschenkt.

Sonja´s Stricksocken

Auf vielfachen Wunsch hier nun mal die Anleitung, wie ich Socken stricke.

Ich stricke am liebsten mit 4-fädiger Sockenwolle und der Nadelstärke 2,5. Wer locker strickt kann auch mit Nadelstärke 2, wer besonders fest strickt mit 3 bis 3,5 arbeiten. Größentabellen zum Stricken gibt es wie Sand am Meer. Mit der Maschenanzahl der Tabellen komme ich persönlich gut hin, allerdings stehe ich mit den Angaben zur Fußlänge bis zum Spitzenbeginn in cm auf dem Kriegsfuß. Hier empfehle ich selbst mal nachzumessen (Näheres dazu in der Anleitung). Zu den diversen Fersen…. Ja, die stricke ich tatsächlich alle drei! Je nachdem….
Die Bumerang Ferse nehme ich gerne für Baby- und Kindersocken, da diese schön am Fuß sitzt. Die Einfache Käppchen Ferse mit Zwickel geht für alle Größen und die versetzte doppelte Ferse nehme ich aktuell gerne für Männersocken und Socken, die gerne und häufig, und auch in Schuhen getragen werden, da ich sie dicker und widerstandsfähiger empfinde.

Probiert es doch mal aus. Viel Spaß beim Stricken!

Rundes Utensilo (Patchwork Brotkorb)

Dem geneigten Zuschauer unserer Vlogs ist es vielleicht schon aufgefallen, bei der Inneneinrichtung überlassen wir nichts dem Zufall. So wurde u.a. die Anleitung für ein Rundes Utensilo zum passenden Brotkörbchen im Patchwork Stil umgestaltet. Die Anleitung und der Schnitt sind in der Größe individuell anpassbar.

Mug Rug (Tassen Teppich)

Diese lustigen kleinen Dinger begleiten Sonja schon eine ganze Weile. z.B. im Büro für die Kaffee- oder Teetasse oder zu Hause auf dem Beistelltisch neben dem Stricksessel aus dem schwedischen Möbelhaus. Und natürlich durften dann auch noch welche in den Avanti einziehen.
Übrigens: mit einer passenden Tasse und z.B. dem Lieblingstee oder einer kleinen Süßigkeit in der Ecktasche ist das auch ein individuelles und schönes Geschenk für besondere Menschen.